Themenbereich: Stillen allgemein

"Beruhigung durch Saugen - was geben?"

Anonym

Frage vom 18.07.2004

Unsere kleine ist 7 Tage alt und wird gestillt - das funktioniert ganz gut - dennoch ist sie danach und auch zwischendurch sehr unruhig - bis sie irgendetwas (kleiner finger) im Mund hat. In der Klinik sagte man uns, daß wir keinen Schnuller während der Stillzeit verwenden sollen - da sich die Saugtechnik des Babys verändert und der Gaumen des Kindes noch weich ist ?! Finger oder Sauger zur Beruhigung - der Schnuller sagt mir eigentlich mehr zu .... Was sollen wir tun ?

Anonym

Antwort vom 18.07.2004

Hallo, bei der Schnuller/Fingerfrage scheiden sich die Geister. Fakt ist, dass ein Finger bei den tägl. Aktivitäten wie Laufen, Spielen , Bewegen aus dem Mund herausgenommen werden muß,während ein Schnuller verweilen kann. Sprich der Daumen verweilt kürzere Zeit im Mund. Was nun besser ist, einen Schnuller kann ich wegräumen, z.B. er ist nur im Bett zu haben- das geht mit dem Daumen nicht, ist Ansichtssache.Was gesünder ist (für den Gaumen )Einstellungssache.Was vom KK aus korrekt war, war die Aussage, dass Schnullern und Brusttrinken 2 verschiedene Techniken sind und manche Kinder durcheinander geraten, wenn beide angeboten werden. Allerdings ist ein Kind mit 4 Wochen in der Lage beide Techniken zu beherschen, Vorraussetzung: es trinkt gut an der Brust. Ein Kompromis wäre einfach noch 3 Wochen mit dam Schnuller zu warten und dann einen "stillfreundlichen " Sauger zu benutzen( Playtex, Avent, Mam sind die stillfreundlicheren Marken)

11
Kommentare zu "Beruhigung durch Saugen - was geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: