Themenbereich: Stillen allgemein

"Kind wird abends nicht satt"

Anonym

Frage vom 25.07.2004

Hallo,

mein Sohn ist 3 Wochen alt und ich bin verzweifelt. Morgens und abends verlangt er oft nach der Brust. Z.B. heute: gestillt um 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Dann hält er 15 Minuten aus um dann wieder losschreien. Schnuller behält er nicht. Stichwort: hohes Saugbedürfnis. Es erscheint mir er wird von der Brust abends nicht satt. Morgens habe ich genug aber abends. Aus diesem Grund wollte ich die Abendmahlzeit schon ersetzen. Aber die Pre-Milch hielt genauso wenig vor.Auch da war nach 1/2 Stunde wieder Gebrüll. Was soll ich noch tun?

Besten Dank für Tipps.

chiada + Baby

Anonym

Antwort vom 25.07.2004

Hallo, es kommt oft vor, dass Kinder abends viel mehr und öfters an die Brust wollen, so, dass der Bauch voll ist und sie dann in der Nacht eine längere Pause haben. Eine weitere Möglichkeit ist, dass er eigentlich gar nicht hungrig ist, sondern an der Brust einschläft bzw, zufrieden ist und Sie ihn weglegen z.B. Stubenwagen und sobald er merkt, dass er nicht mehr auf dem Arm ist anfängt zu suchen, nach dem Motto dann bin ich wieder da wo ich eigentlich hin wollte(nämlich auf dem Arm) er 2 mal saugtund wieder schläft, Sie ihn wieder weglegen er merkt ich bin nicht auf dem Arm usw.... Dann hat er keinen Hunger, sondern das Bedürfnis nach Nähe.
Die leztze Möglichkeit wäre, dass Sie durch wenig nahrhaftes Essen(da Sie erst abends kochen, wenn der mann nach Hause kommt) abends eine wenig sättigende Milch haben und er deswegn mehr trinken muß.Oder durch zu viel Arbeit und kein Mittagsschlaf kann auch mal abends weniger Milch da sein. Abhilfe Mittagsschlaf.
Essen, es würde reichen, wenn Sie Mittags eine gute Schüssel Haferflocken, mit einem großem Becher Getreidekaffee, gegen Abend ein Malzbier und zum Vesper ein alkoholfreies Weizenbier trinken. Das sind alles milchbildene nahrugmittel und ersetzen eine warme Mittagsmahlzeit.
Nun schauen Sie mal was passt und probieren Sie es aus... Anspruch auf Hebammenhilfe vor Ort haben Sie bis 8 Wochen nach der Geburt und danach noch 2 Stillberatungen. Homöopathie kann die Milchbildung aktievieren.Die Hebamme könnte das Kind wiegen, denn dann könnten Sie anhand der Gewichtszunahme sehen, ob es überhaupt an der Milchmenge liegt.
Wenn so gar nichts hilft melden Sie sich doch wieder.

21
Kommentare zu "Kind wird abends nicht satt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: