Themenbereich: Stillen allgemein

"Kind erbricht nach Flasche als Abendmahlzeit"

Anonym

Frage vom 25.07.2004

Meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt. Z.Zt. bekommt sie folgende Mahlzeiten: Morgens Muttermilch, 2. Frühstück Fläschchen, mittags Gemüsebrei, nachmittags Fläschchen, abends Dinkel/Obstbrei, anschließend vor dem schlafengehen Muttermilch. Ich möchte langsam die abendmahlzeit abstillen. Habe bereits 2 mal versucht , abnds nur Fläschchen zu geben. Beide male hat Sie es nach ca. 15 min wieder ausgebrochen.
Bitte geben Sie mir einen Tipp hierzu.

Anonym

Antwort vom 25.07.2004

Hallo, die einzige Idee, die ich habe ist, dass Sie zu hastig trinkt oder das Saugerloch zu groß ist und sie somit zuviel erwischt und hinterher wieder spuckt, da der Magen nicht so viel fassen kann. Dass sie die Nahrung nicht verträgt glaube ich nicht, da Sie ihr ja Vormittags eine Flasche füttern, die sie nicht spuckt. Probieren Sie doch erstmal einen andere Saugergröße, und machen Sie die Portion etwas kleiner.

24
Kommentare zu "Kind erbricht nach Flasche als Abendmahlzeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: