Themenbereich: Geburt allgemein

"Übelkeit nach Himbeerblättertee"

Anonym

Frage vom 28.07.2004

Hi, ich wollte gerne wissen ob Himberblättertee auf den Magen schlägt. Jedes mal wenn ich den Tee (mit einem Löffel Honig) trinke, wird mir danach für ein paar Minuten komisch in der Magengegend. Als ich einmal zwei Tassen nach einander getrunken habe kamm er nach 5 minuten wieder zum vorschein (erbrechen). dabei ist der Tee so lecker. Ich trinke aber trotzdem nicht mehr als 4-5 Tassen am Tag. leider konnte ich nirgends etwas dazu finden, bin ich etwa eine ausnahme oder mache ich etwas falsch.

Antwort vom 28.07.2004

Himbeerblätter haben eine entgiftende und entschlackende Wirkung auf die Verdauungsorgane, was sich oft in einem vorübergehenden Hautausschlag zeigt. Kann aber sein, dass diese Eigenschaft bei Ihnen auf den Magen schlägt. Ich nehme an, dass Sie den Tee wg der geburtsvorbereitenden Wirkung getrunken haben und deswegen auch ungern darauf verzichten wollen. Eine ähnliche Wirkung hat geschroteter Leinsamen, den Sie z.B in Joghurt mit lebenden Bakterien einrühren können. Er hat eine Schleimhautdurchblutende Wirkung, verdauungsregulierend, was sich ebenfalls auf die Gebärmuttermuskulatur auswirkt. Nehmen Sie aber nicht mehr als 1 Esslöffel tgl ein, es sei denn, Sie wünschen eine abführende Wirkung (zB bei Verstopfung). Versuchen Sie es, vielleicht vertragen Sie das besser!

31
Kommentare zu "Übelkeit nach Himbeerblättertee"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: