Themenbereich:

"Ab wann sollte ein Kind "sauber" sein?"

Anonym

Frage vom 03.08.2004

Wir haben ein Problem mit dem "großen Geschäft" unseres Sohnes, der gerade drei Jahre geworden ist.Tagsüber braucht er keine Windel mehr, kündigt auch an, wenn er "Groß" muß, verlangt dafür aber eine Windel. Wir haben extra einen Toilettentrainer gekauft, den er auch sonst gern benutzt, wenn er aber zum aa-machen dahin soll, gibt es ein Riesengeschrei. Unsere Bekannten sind nahezu entsetzt, dass ein so großer Junge dafür von uns noch eine Windel bekommt, wir sind ratlos, was können wir tun? Vielen Dank schon mal für die Antwort

Antwort vom 04.08.2004

Sie sollten sich nicht von anderen beeinflussen lassen, wie und wann Ihr Kind "sauber" wird. Es ist schon mal prima, dass er es merkt, wenn er "muß" und sich äußert, und wen sollte es stören, wenn er sein Geschäft in eine Windel macht, wenn es Sie nicht stört?! Irgend wann ist er von alleine so weit, dass er dafür aufs Clo gehen will, da braucht man keinen Druck ausüben und sich nicht von anderen reinreden lassen, es muss für Sie und Ihr Kind ok sein. Ein schönes Buch zum Thema "großes Geschäft" ist "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat", da werden viele Tiere und ihre "Geschäfte" vorgestellt, Kinder lieben es sehr! Auch empfehlenswert für Kinder, die ein bisschen Angst vor diesem großen "Loch" Toilette haben ist "Juli und das Monster", beides Bilderbücher. Das Anschauen und Vorlesen fördert das Beschäftigen mit dem Thema, das bringt evtl auch einen Schritt weiter. Viel Geduld und Erfolg wünsche ich Ihnen!

20
Kommentare zu "Ab wann sollte ein Kind "sauber" sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: