Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wie 9-monatiges Kind an seltenere, größere Mahlzeiten gewöhnen?"

Anonym

Frage vom 11.08.2004

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn (9 Monate) bekommt um 12.30, 15.30, 18.00 Uhr Breimahlzeiten, ansonsten die Brust. Die Brustmahlzeiten sind leider immer noch sehr häufig und unregelmäßig (nachts ca. 23 Uhr, 2.30 Uhr, 5.30 Uhr, vormittags 1-2 mal). Insgesamt nimmt er bei den Breimahlzeiten nicht viel zu sich (max. 100g mittags (Obst + Gemüse, nur Obstbrei nachmittags (wenn ich Getreide beimische verweigert er den Abendbrei komplett), abends max. die Hälfte (ca. 90-100g) der empfohlenen Portion, danach möchte er immer nochmals an die Brust). Wie schaffe ich es, dass
mehr ißt und länger satt ist (vor allem nachts). Kann es an der vegetarischen Ernährung liegen? Ist sie zu energiearm? Oder ist es eher Gewöhnung aus der Zeit, in der er voll gestillt wurde? Hier bekam er auch alle 2-3 Stunden die Brust. Vielen Dank für Eure Hilfe.

Anonym

Antwort vom 12.08.2004

Hallo, es liegt sicher nicht an energiearmer Ernährung, dass ein Kind noch oft die Brust verlangt, sondern entweder, weil es sie einfach noch braucht , in manchen Fällen aus Gewohnheit, oder weil ihm die Breimahlzeiten einfach noch zu viel sind.
Manche Kinder reagieren auch auf das Gefühl der Mutter abstillen zu wollen, mit einem extremen Festhalten seiner Stillmahlzeiten, da Stillen natürlich viel mehr als nur Nahrung ist( Liebe, Geborgenheit, Zärtlichkeit, Schmusen, mit einem Wort-wunderbar, und wer will so etwas Schönes schon aufgeben)Die Angst so viel Gewohnheit zu verlieren lässt manche Kinder besonders klammern.
In manchen Fällen wird das besser, wenn die Frauen sich gar kein Gedanken über das Stillen mehr machen und es nehmen wie es kommt.
Wenn Sie aber die nächt. Mahlzeiten reduzieren wollen, wird meistens ein erster Machtkampf daraus- wer hat die bessern Nerven... Um 23Uhr stillen Sie, aber die 2.30Mahlzeit stillen Sie nicht mehr- erklären Sie Ihrem Kind, dass es kein Baby mehr ist, dass es gerne ein Wasser trinken kann, nehmen Sie es in den Arm, aber die Brust gibt es nicht, die Morgenmahlzeit können Sie wenn Sie wollen wieder Stillen oder verfahren wie vorher. Nach ein paar Nächten schlafen die Kinder meistens durch.

22
Kommentare zu "wie 9-monatiges Kind an seltenere, größere Mahlzeiten gewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: