Themenbereich: Geburt allgemein

"Angst vor Einlauf vor der Geburt"

Anonym

Frage vom 12.08.2004

Hallo, ich habe Angst vor dem Einlauf im Vorfeld der Geburt. Und zwar habe ich schon mehrere Darmspiegelungen hinter mir und habe dabei jeweils die Erfahrung gemacht, dass der Darm nicht innerhals von einigen Stunden komplett entleert war, sondern dass ich ständig Stuhldrang verspürt habe. Die gleiche Angst habe ich jetzt in Bezug auf die Geburt auch; ich habe Angst, nicht richtig lockerlassen und entspannen zu können, weil ich weiß, dass da ständig dieses Stuhldrang-Gefühl da sein wird.

Antwort vom 12.08.2004

Hallo,
ein Einlauf wird vor der Geburt gar nicht mehr grundsätzlich gemacht. Meistens entleert sich der Darm unter Wehen sowieso von alleine, so dass ein Einlauf überflüssig ist. Sollte er doch nötig sein, z.B. weil Sie seit 3 Tagen keinen Stuhlgang hatten und die Geburt nicht richtig in Gang kommt, dann ist er bedeutend harmloser als eine Darmspiegelung, bei der der Darm deutlich mehr gereizt wird, als wenn einfach nur Wasser in den Darm kommt.
Sie sind diejenige, die entscheidet, welche Maßnahme vorgenommen wird und können einen Einlauf auch verweigern, wenn Sie das Gefühl haben, dass er eher routinemäßig an Ihrer Klinik durchgeführt wird und Sie die Vorstellung sehr blockiert.
Stuhldrang kommt unter der Geburt aber auch ohne jeden Einlauf vor, wenn der Kopf des Kindes auf den Darm drückt. Bei der Geburt ist dies ein gutes Zeichen und heißt nicht, dass tatsächlich Stuhl kommt. In der Geburtsvorbereitung werden Sie sicher noch auf das Thema eingehen und Übungen vermittelt bekommen, die auf den Umgang damit vorbereiten.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Angst vor Einlauf vor der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: