Themenbereich: Abstillen

"Probleme nach dem Abpumpen von Milch"

Anonym

Frage vom 27.08.2004

Liebe Hebammen, ich möchte eigentlich 1-2 mal pro Woche eine Flasche abgepumpte Milch für meine 4 Monate junge Tochter haben. Bisher habe ich immer spät nachts, wenn sie schon ca. 3-4 Stunden schlief abgepumpt, die Flasche wird auch schnell voll. Allerdings habe ich dann spätestens am übernächsten morgen mit prallen, schmerzenden Brüsten zu kämpfen, was sonst ohne Abpumpen nicht mehr der Fall ist. Wie kann ich das vermeiden? Ich möchte meine Milchproduktion durch das Abpumpen nicht steigern, da ich genügend Milch bzw. eher zu viel habe. Vielen Dank für die Hilfe!

Anonym

Antwort vom 27.08.2004

-Vielleicht klappt es besser, wenn Sie die benötigte Milchmenge nicht auf einmal, sondern in zwei bis drei Etappen abpumpen oder von Hand ausstreichen. Da Sie sehr viel Milch haben, können Sie etwa zwei Stunden nach einer Stillmahlzeit jeweils etwa 40 – 50 ml entleeren und anschließend sofort kühlen. Das Entleeren von Hand ist noch schonender als das Pumpen. Wahrscheinlich klappt das genauso gut wie das Abpumpen. Probieren Sie es aus.

17
Kommentare zu "Probleme nach dem Abpumpen von Milch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: