Themenbereich: Stillen allgemein

"Erbrechen nach dem Stillen"

Anonym

Frage vom 28.08.2004

Hallo meine Tochter ist 6 Wochen alt und erbricht schwallartig nachdem Essen und auch 1 h danach noch. Ich stille voll und sie tut ca. alle 2,5h essen.Ihr erbrechen ist meist noch mit schreien verbunden, da meine Tochter auch Blähungen hat. Ich habe das Gefühl das sie kein Sättigungsgefühl hat. Nach dem ersten und ca zweiten mal Erbrechen möchte sie aber sofort weiter trinken.

Anonym

Antwort vom 28.08.2004

Hallo, da Sie keine spezifische Frage geschrieben haben, gehe ich davon aus, dass Sie wissen wollen, ob das Spucken normal ist. Solange Ihre Tochter gedeiht, ca 150-250 g die Woche zunimmt. 4nasse Windeln in 24Std hat und regelmäßig alle 1-5 Tage Stuhlgang ist es völlig ok. Manchmal gibt es Kinder die müssen sich bis oben "voll"essen, bevor sie aufhören zu trinken, bei andern liegt es an dem ausgeprägten Milchspendereflex, die Milch wird so stark in den Mund "gestritzt", dass es einfach zuviel erwischt. Die 3. Möglichkeit kann nur ein Osteopath festellen, nämlich, ob sich unter der Geburt die Schädelplatten um Millimeter verschoben haben und damit der Nerv den Verdauungstraktes nicht 100% arbeiten kann( oft in Verbindung mit Blähungen und einem Schmieräuglein).

23
Kommentare zu "Erbrechen nach dem Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: