Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillpause auch fürs abstillen?"

Anonym

Frage vom 31.08.2004

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist 8 Wochen alt und ich gehe ab übermorgen wieder arbeiten, da mein Mann zuhause bleibt.Ich werde daher abpumpen.
Meine Chefin habe ich auf mein Recht laut Mutterschutzgesetz auf 2 Stillpausen aufmerksam gemacht.
Nun hat das Personalbüro ihr mitgeteilt, das Abpumpen habe im Rahmen meiner regulären Frühstücks- und Mittagspause zu erfolgen.

Leider geht aus dem Mutterschutzgesetz nicht eindeutig hervor, ob die gesetzlich vorgesehenen Stillpausen auch zum Abpumpen genutzt werden können.

Ist es wirklich so, dass wenn mein Mann den Kleinen vorbeibringt (was bei einer Entfernung von ca. 15 km nicht wirklich verlockend ist) und ich ihn stille, ich zusätzlich Pausenzeit bekomme, fürs Abpumpen aber nicht? Es kann doch nicht wirklich im Interesse meines Arbeitgebers liegen, dass ich abpumpe statt Frühstück und Mittagessen? Für mich klingt das auch nicht, als wäre eine Kulanzregelung, wie beispielsweise nicht voll die jeweils halbe Stunde auszunutzen, möglich wäre...

Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar, da ich wie erwähnt bereits übermorgen wieder arbeite.

Viele Grüße,
Doris

Anonym

Antwort vom 31.08.2004

Hallo, stillende Mütter, egal ob Pumpen oder nicht haben den Anspruch auf eine zusätzliche bezahlte Pause! Sie stillen ein Kind, egal ob per Pumpen oder Stillen, die Tätigkeit gilt bei Frauen die Stillen oder voll Pumpen. Es geht um die Milchabgabe! Aber Sie können Ihre MittagsPause einfach um die zusätzliche Pause verlängern und vielleicht selber nach Hause fahren, oder früher gehen. Die andere Möglichkeit ist, dass Ihr Chef Ihnen ein Stillzimmer einrichten muß und ich glaube, damit wäre er weniger einverstanden.

20
Kommentare zu "Stillpause auch fürs abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: