Themenbereich: Schlafen

"veränderte Schlafgewohnheiten"

Anonym

Frage vom 01.09.2004

Hallo,liebes Team,auch heute frage ich sie wieder um Rat,da Sie mir schon öfter geholfen haben.Unsere Tochter(17Mon.) hat seit ca.3 Mon.probleme mit dem Schlaf.Sie schläft tagsüber von 13-16h.,dann bekomm ich sie aber erst gegen 23.30h ins Bett.Dann nach ca.3 Std schreit sie und ich versuche sie nicht gleich aus dem Bett zu nehmen aber dass funkt.leider nicht.Dann ist sie fü 3Std.hellwach.Sie möchte nix essen oder trinken.Dementsprechend lasse ich sie dann bis 9.30h schlafen.Dazu muss ich noch sagen,dass wir am 01.07 umgezogen sind.Ausserdem habe ich vor ca.6 Wochen die Schlafenszeit geändert,zuvor hat sie noch 2xam Tag geschlafen,ausserdem fällt mir auf dass sie seit ca.3 Wochen vermehrt sabbert und immer wieder die Finger in den Mund steckt,obwohl sie die Zähne schon alle von 4-4 hat,dazu ist mir noch auffgefallen das sie öfter Durchfall hat(nicht jeden Tag,aber mind.3xin der Woche)So das wars ich hoffe sie können mir auch diesmal wieder etwas helfen,denn auf Dauer ist man schon fertig
Viele Grüsse und vielen Dank!!!!

Antwort vom 01.09.2004

Zum Schlafproblem: Versuchen Sie, die Schlafenszeiten insgesamt vorzuverlegen, fangen Sie am besten damit an, dass sie morgens nicht so lange schläft; vielleicht kan auch der lange Mittagschlaf verkürzt werden, so dass die Nachtruhe früher anfängt. Es scheint ja auch mit dem Umzug zusammenzuhängen, vielleicht ist dieser Schlafrhythmus für Ihre Kleine in der neuen Umgebung "normal", dann müssen Sie das umgewöhnen! Das Sabbern etc kann mit Backenzähnen zusammenhängen, die sich ihren Weg suchen, der Durchfall auch; wenn er nicht ernährungsbedingte Gründe hat; checken Sie mal den Speiseplan Ihrer Tochter, ob da etwas als Ursache zu finden ist.

22
Kommentare zu "veränderte Schlafgewohnheiten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: