Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wird Kind von der Nahrung nicht satt?"

Anonym

Frage vom 02.09.2004

Hallo,mein sohn ist fast 9 wochen alt.Er bekommt Beba H.A. 1.Er hat zur zeit sehr mit Blähungen und Bauchweh zu kämpfen.
Ich hab vom Kinderarzt Kümmelzäpfchen bekommen.Ausserdem füge ich jeder Mahlzeit sab simplex zu und da er sehr viel spuckt gebe ich Nestargel in die Milchnahrung,das klappt alles gut.Die Verdauung ist gut,nur heut nacht war der Stuhl ziemlich dünn,ist das schlimm?
Er kann durch sab sehr gut pupsen und verkrampft sich nicht mehr so.
Aber er schreit alle 2 std. und sucht mit dem mund und saugt alles an,ich bin der Meinung das er von Beba nicht mehr satt wird mein Kinderarzt meinte es liegt nicht an der Nahrung.Aber das ist je kein Zustand so, wir schlafen nachts höchstens 4 std. was meint ihr,kann ich die Nahrung einfach von allein wechseln?wenn ja ´wie und welche am besten??
Danke für eure Antwort,schon im vorraus
Ausserdem hat leon einen Nabelbruch,der Arzt meinte es wäre nicht schlimm aber ich mach mir sorgen und krieg jedes mal panik wenn ich den nabel sehe und wenn er schreit weil dadurch der Nabel noch mehr raus kommt.Im Krankenhaus war ich auch schon die meinten es geht von allein weg wenn er nicht´grösser wird dann wird erst in 2 monaten wieder kontrolliert.
Aber ich hab Angst das da was passieren kann.
Bitte um Rat
Gruss ela mit baby leon

Anonym

Antwort vom 02.09.2004

Nabelbrüche kommen recht häufig vor und es ist üblich, erst mal abzuwarten. Allermeist verschwindet der Nabelbruch mit zunehmendem Alter des Kindes von selbst. Es reicht meines Erachtens eine Kontrolluntersuchung in zwei Monaten aus, was ja auch verschiedene Ärzte bestätigt haben. Der normale Stuhlgang ist breiig bis dünnflüssig und kein Grund zur Besorgnis. Es ist normal, dass ein Baby mit neun Wochen noch Nachtmahlzeiten trinkt. Daran wird eine andere Nahrung höchstwahrscheinlich gar nichts ändern. Wenn Sie die Nahrung wechseln wollen, können Sie zur Anfangsnahrung, nämlich zur Pre-Nahrung zurückkehren. Sie sollten aber auf keinen Fall schon zur HA 2- Nahrung wechseln, da diese zu viele Kohlenhydrate enthält. Die HA-Pre-Nahrung enthält wie die Muttermilch als einziges Kohlenhydrat Milchzucker und kann deshalb nach Bedarf des Kindes gefüttert werden. Mit dieser Nahrung können Sie Ihren Sohn nicht überfüttern und ihm so viel geben, wie er verlangt. Vielleicht verträgt er diese Nahrung besser als die HA 1 Nahrung, spuckt weniger und braucht kein Nestargel. Das können Sie bedenkenlos ausprobieren.

23
Kommentare zu "Wird Kind von der Nahrung nicht satt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: