Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wehenstärke bei Fehlgeburt anders?"

Anonym

Frage vom 03.09.2004

Guten Morgen,

am 19.05. diesen Jahres hatte ich leider eine Fehlgeburt. Da es sich um eine verhaltene Fehlgeburt hatte, und ein Feiertag war, musste ich erst zwei Tage später zur Ausschabung ins KH. Der Muttermund war zwischenzeitlich vollständug geöffnet. Nun meine Frage: Sind die Eröffnungswehen bei einer weiteren Geburt stärker oder genauso wie bei einer Fehlgeburt? Ich hatte nicht das Gefühl starke Wehen zu haben und war sehr überrascht als der Arzt mit mitteilte, dass der MM geöffnet ist.
Vielen Dank schon mal im Voraus für Ihre Antwort.

Viele Grüsse,

Anonym

Antwort vom 03.09.2004

-Hallo, das ist sicherlich von der Schwangerschaftswoche mit abhängig in der Sie ihr Kind verloren haben.Zudem braucht es bei einem viel zu früh geborenem Kind nicht eine Muttermundseröffnung wie bei einem reifen Kind.Das Kind , dass viel zu früh geboren wird ist ja um ein vielfaches kleiner, so dass da auch eine Eröffnung von wenigen Zentimetern reicht. Das ist bei einem Kind in Terminnähe anderst.Eröffnungswehen werden in der Regel sehr deutlich gespürt wobei es immer wieder Frauen gibt die Wehen weniger schmerzhaft erleben als andere. Schön,dass dieses traurige Erlebnis nicht mit all zu großen Schmerzen einherging.Gruß Judith

21
Kommentare zu "Wehenstärke bei Fehlgeburt anders?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: