Themenbereich: Abstillen

"abstillen bei Milchmangel und Frühgeburt"

Anonym

Frage vom 03.09.2004

Hallo liebes Hebammenteam,

am 17.06.04 habe ich unsere kleine tochter 7 wochen zu früh auf die welt gebracht. es war der reinste horror, frühchen, brutkasten, 5 wochen klinik usw. abgepumpt habe ich während der ganzen zeit, doch aufgrund des enormen stresses hat eigentlich nur die rechte brust milch gegeben. irgendwann habe ich dann nur noch mit der der rechten gestillt ( nach 4 wochen wurde sie das erste mal angelegt). da sie eigentlich mit flasche groß geworden ist, trinkt sie anscheinend gerne flasche bzw. man merkt keinen unterschied. mit ihrem wachstum hat dann irgendwann die milch der rechten brust nicht mehr ausgereicht, so daß wir nun bei jeder mahlzeit pre-nahrung zugefüttert haben. erst waren es nur 10%, mittlerweile sind es aber fast 50%. ich möchte nun recht zügig abstillen. wie kann ich das möglichst schonend für die kleine ?

liebe grüße

Anonym

Antwort vom 03.09.2004

Hallo, das Abstillen ist in diesem Fall meistens recht problemlos. Je nachdem wie voll Ihre Brust wird, können Sie entweder jedesmal, wenn das Kind trinken soll, das Kind nur kurz trinken lassen(anstatt 15 min. nur 10min.) und dann alle 3-4 Tage die Stilldauer verkürzen.
Die andere Möglichkeit, wenn die Brust gar nicht mehr voll wird, wäre nur noch jede 2. Mahlzeit anzulegen(CAVE: Milchstaugefahr größer). Nächste Woche stillen Sie dann nur noch Morgens, Mittags, Abends. Die Woche drauf Morgens und Abends und dann nur noch Morgens. Dann können Sie auch die letzte Mahlzeit abstillen indem Sie noch jeden 2. Tag anlegen, aber nur, wenn die Brust noch voll wird. Ansonsten brauchen Sie gar nicht mehr anlegen. Für das Kind wäre es so abzustillen am schonensten, da es noch 3-4 Wochen MM bekommt, was sich u.a. positiv auf die Verdauung auswirkt.

23
Kommentare zu "abstillen bei Milchmangel und Frühgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: