Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Umstellung auf H.A.2?"

Anonym

Frage vom 08.09.2004

Hallo nochmals,
erstmal danke für ihre Antwort.
Ich habe am anfang die Pre Nahrung gegeben,da hat er noch mehr gespuckt als jetzt und er wurde nicht satt.
Habe dann mit Absprache des Kinderarztes Beba H.A. 1 gegeben aber das spucken ist immer noch und ich bin der meinung das er immer noch nicht satt wird.Wenn ich ihm den Schnuller gebe dann wackelt er richtig gierig mit dem kopf und kann es nicht erwarten bis der schnuller drin ist.
Ist Nestragel schädlich?Ích kenne viele Mütter die dann auf H.A.2 umgestellt haben,was ist daran schlimm?Wird er zu dick??

Anonym

Antwort vom 08.09.2004

Nestargel ist nicht schädlich. Es dickt die Nahrung an und kann das Spucken reduzieren. Sie können es auch weiterhin ohne weiteres der Nahrung zufügen. Die HA 2-Nahrung enthält neben Milchzucker andere langkettige Kohlenhydrate und schmeckt süßer. Es ist die Nahrung, die am wenigsten der Muttermilch angepasst ist, und es kann mit dieser Nahrung zur Überfütterung des Kindes kommen. Vor dem vierten Monat soll diese Nahrung auf keinen Fall gefüttert werden. Danach ist sie nach meiner Meinung auch nicht nötig. Vielleicht hat Ihr Kind einen sehr ausgeprägten Saugreiz, was nicht unbedingt heißen muss, dass er Hunger hat. Wenn er nach dem Trinken nicht schlafen will, muss das auch nicht heißen, dass er noch Hunger hat. Wenn er gut gedeiht, können Sie davon ausgehen, dass er auch mit der HA-1-Nahrung satt wird. Sie können im gelben Untersuchungsheft Ihres Sohnes in der Tabelle „Somatogramm II “ nachschauen, ob sein Gewicht zu seiner Körpergröße passt. Wenn das der Fall ist, sollten Sie an der Ernährung nichts ändern.

23
Kommentare zu "Umstellung auf H.A.2?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: