Themenbereich: Nachsorge

"Schmerzen beim Sex nach der Geburt"

Anonym

Frage vom 12.09.2004

Hallo liebes Hebammen Team. Ich wende mich nun an sie mit der Hoffnung evtl. einen Tipp oder Rat zu finden.
Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt. Ich habe sie mit einen Notkaiserschnitt bekommen. Hatte sehr viel blut verloren. Das nur dazu. Es geht mir um das Sexualleben. Mein Mann und ich haben es schon zweimal versucht, das erste mal so nach 12 Wochen und das zweite mal vor ein paar Tagen. Ich habe meine Periode auch noch nicht bekommen bis jetzt. Mein Problem ist das ich wahnsinnige Lust habe und wenn es dann soweit ist und ich mit meinen Mann schlafen möchte wahnsinnige Schmerzen habe beim eindringen und wir sofort aufhören müssen. Es ist nur leicht feucht obwohl ich sehr erregt bin jedesmal. Woran liegt das denn? Ich kenne niemand bei dem das auch so war alle haben schon wieder ein normales Sexleben. Ich habe auch keine Angst davor so das ich mich verklemme oderso-Nein sobald er ... hab ich wahnsinnige schmerzen. Bitte geben sie mir einen Tipp. Weiß langsam nicht mehr weiter.Vor der Geburt hatte ich nie Probleme und an meinen Mann liegt es ganz sicher nicht;-). Bitte um schnelle Antwort. Bin schon ganz verwirrt!Danke Gruß

Anonym

Antwort vom 13.09.2004

Hallo, wahrscheinlich stillen Sie?! Als stillende Frau kann es sein, dass die Scheide über die Stillzeit hinweg sehr trocken ist, das hat auch nichts mit Lust zu tun sondern liegt in der Hormonlage der stillenden Frau begründet. Wenn Sie ein Öl als Gleitmittel oder Gleitgel verwenden sind Sie Ihre Sorgen sicher schlagartig los. Bei Ölen müssen sie darauf achten, dass sie bei gleichzeitigem Kondomgebrauch diese durchlässig werden lassen. Dann empfiehlt sich ein Gleitgel. Wenn Sie die Pille nehmen oder gar nicht verhüten wollen können Sie jedes Pflanzenöl das Sie zuhause haben benutzen.Gruß Judith

23
Kommentare zu "Schmerzen beim Sex nach der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: