Themenbereich:

"Kind schreit plötzlich sehr viel, Bauchschmerzen?"

Anonym

Frage vom 13.09.2004

Hallo!

Ich habe einen 7 Wochen alten Säugling. Seit einer Woche habe ich Probleme mit dem Kleinen. Bis jetzt war er eigentlich relativ pflegeleicht. Außer daß ich ihn viel tragen mußte, hat er aber auch viel geschlafen, hatte wenig Probleme mit dem Trinken oder mit der Verdaung. Seit einer Woche ist er wie aufgewechselt. Von einem auf den anderen Tag weint er sehr viel, schläft tagsüber sehr wenig und sehr unruhig, macht die Windeln nicht mehr so regelmäßig voll (hat aber keine Verstopfung). Spucken tut er auch mehr (mehrmals nach jeder Flasche) und trinken tut er auch weniger (ca 100 ml/Mahlzeit). Ich habe den Eindruck, daß er sich mit Bauchschmerzen quält, denn er hat auch vermehrt Luft im Bauch. Ich weiß allerdings nicht ob der weint, weil er Blähungen hat, oder ob er Blähungen hat, weil er mehr schreit. Meine Hebamme ist in Urlaub, die Kinderärztin auch, und die vertretende Hebamme meinte, daß es unwahrscheinlich sei, daß er nach 6 Wochen noch mit Blähungen anfängt. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen, denn ich bin mittlerweile ziehmlich verzweifelt, zumal wir unser Kind nicht wiedererkennen.

Anonym

Antwort vom 13.09.2004

Hallo, ich würde mich da der Kollegin in Bezug auf die Blähungen anschließen. Es kann sein, dass Ihr Sohn so langsam aus seinem ganz frühem Dornröschenschlaf erwacht und vielmehr von seiner Umgebung wahrnimmt. Er ist viel wacher, das strengt an und das weinen ist oft auch Verarbeitung.Dann kann es sein, dass ihm die Zähnchen in den Kiefer einschießen und das ist oft viel schmerzhafter als das blose Zähnekriegen. Viele Kinder weinen in dieser Zeit sehr viel. Sie sehen um die 8. Lebenswoche passiert ganz schön viel für so einen kleinen Menschen. Seien sie geduldig mit ihm er gibt sein Bestes und begleiten Sie ihn durch seine neue Lebens- und Erlebniswelt.Er braucht sie jetzt ganz anderst wie vor 2 Wochen noch.Gruß Judith

20
Kommentare zu "Kind schreit plötzlich sehr viel, Bauchschmerzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: