Themenbereich: Schlafen

"Kind (8 Monate) noch einmal nachts stillen?"

Anonym

Frage vom 14.09.2004

Liebe Hebammen,

meine Tochter ist jetzt genau 8 Monate alt. Sie hatte schon immer Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen, von Anfang an. Sanft haben wir das soweit in den Griff bekommen, dass sie jetzt um 20 Uhr in ihrem Bett einschläft und meistens erst zwischen 4 und 5 Uhr wieder wach wird, dann aber nicht allein wieder einschläft und zu weinen anfängt. Bis jetzt habe ich sie dann immer gestillt, damit sie und wir (!) friedlich weiterschlafen bis ca. 7 Uhr – quasi um des lieben Friedens Willen. Das Stillen um 4 oder 5 Uhr macht mir nicht viel aus.

Dazu sage ich noch, dass meine Tochter sehr, sehr aktiv tagsüber ist, sei einigen Wochen Beikost bekommt und 3x am Tag mit Vergnügen isst (ich stille nur noch 2x vormittags) und jetzt immer weitere Zähne aus ihrem Kiefer sprießen. Tagsüber braucht sie noch 3 Schläfchen á 30-45 min., weil sie sich ständig müde spielt und robbt und sich dadurch alle 2-3 Stunden die Augen reibt.

Ich frage mich, ob – wenn wir es jetzt nicht langsam ändern – sich dieses nächtliche Aufwachen noch ewig hinziehen und zu einer Gewohnheit wird, die später sehr viel schwieriger abzugewöhnen ist? Oder gibt sich das von selbst, wenn sie älter wird?

Was meint ihr?

Anonym

Antwort vom 14.09.2004

Hallo, das ist schwer zu beurteilen, aber Kinder, auch die Älteren werden immer mal wieder wach, wenn sie Durst haben oder Pipi müssen, schlecht träumen ect. Ich glaube sie schlafen erst durch, wenn sie in die Pupertät kommen und auch morgends nicht mehr aus den Federn wollen.
Sicher ist manchmal das Brusttrinken in diesem Alter nur noch Gewohnheit, aber wenn Sie es nun versuchen zu unterbinden, werden Sie im Moment mehr Arbeit haben, als wenn er Älter ist und es auch begreift/versteht warum Sie nachts nicht mehr stillen wollen. Und da es Ihnen ja nicht viel ausmacht, würde ich mir diesen Streß nicht antun..

21
Kommentare zu "Kind (8 Monate) noch einmal nachts stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: