Themenbereich: Geburt allgemein

"Kann ich mich auf die Geburt einrichten"

Anonym

Frage vom 16.09.2004

Hallo,

ich bin in der 38. SSW. lt. meiner FA soll der Kleine jedoch so um den 22.9. kommen, da er bereits schon sehr groß ist. Meine Frage seit ein paar Tagen habe ich Wehen, am Dienstag hatte ich bei der Untersuchung den Muttermund verkürzt auf 3,5 cm und war fingerdurchlässig, der Kopf sehr tief und konnte gefühlt werden. Diese Nacht hatte ich zwei sehr starke Wehen innerhalb von 2 Std., dann wieder unregelmässige die ich jedoch nur als "harten" Bauch empfinde, ohne schmerzen. Weiterhin habe ich das gefühl als würde jeden Moment die Fruchtblase platzen (kenne ich aus 1. SS). Zieht es sich noch hin, oder kannich mich langsam auf die Geburt einrichten?? Es wird irgendwie nervig. ;)

Danke,

Anonym

Antwort vom 17.09.2004

-Hallo, für eine zwaeitgebärende haben Sie einen ganz typischen Befund, der alles weiterhin offen lässt...Wie Soíe sicher noch von der ersten Geburt her wissen braucht es viele sehr kräftige Wehen um ein Kind zu gebären, so dass die 2 Wehen in der Nacht und der schmerzfrei hart werdende Bauch leider keine echten Vorboten sind. Alles zusammen aber ganz wichtige Vorbereitungen Ihrer Gebärmutter für die Geburt. Nur wann die losgehen wird das kann leider keiner Vorhersehen. Üben Sie sich in Gebuld Ihr Kind geniesst die letzten Wochen/Tage sicher noch sehr. Gruß Judith

16
Kommentare zu "Kann ich mich auf die Geburt einrichten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: