Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Was tun, wenn das Baby nachts nichts mehr essen soll?"

Anonym

Frage vom 18.09.2004

Hallo liebes Hebammenteam,mein sohn karl ist 1,5 jahre alt und er wird noch morgens, mittags ,abends und mehrfach nachts gestillt.ich finde das auch noch in ordnung bis auf die nächte die sind anstrengend. meistens nuckelt er nachts nur ,am tage isst er mittags und abends seinen brei ,aber auch nur mäßig .zwischendurch alles was da ist von wiener bis apfel ,aber das spuckt er meistens wieder aus.meine frage nun was kann ich tun damit er mehr isst und nachts weniger oder garnichts mehr trinkt.da ich noch zwillinge von neun jahren habe und eine fünfzehn jährige tochter habe wäre es gut am tage fit zu sein ,aber bei den nächten?!vielen dank

Anonym

Antwort vom 20.09.2004

Hallo, leider gibt es hier nur eine "raikal"Kur, denn mit schönen Worten wird er sich nicht zufriedenstellen lassen. Bei unserem Jüngsten, habe ich irgendwann nachts die Brust verweigert und klipp und klar gesagt, ein so großes Kind braucht nachts keine Brust mehr. Das gab zuerst Protest, aber ich habe ihn im Arme gehalten und versucht es ihm zu erklären. Nach 10Min. "Machtkampf" und Zorn in meinen Armen war es gut. Es gab zwar immer wieder den Versuch das Stille nachts wieder zurück zu bekommen, aber mit ein bißchen Standfestigkeit war es dann okay.Morgens haben wir dann wieder gestillt...
Leider weiß ich keine andere Lösung, es treffen hier 2 Wünsche aufeinander, die gegensätzlicher nicht sein können und es gibt nur die Möglichkeit, dass einer nachgibt...entweder Sie und d.h. Sie stillen weiter, oder Ihr Sohn und er hört nachts auf. Es gibt hier keinen Kompromis. Wichtig ist das Ganze mit Liebe zu machen und Trost zu geben und das eigene Wissen, dass er in diesem Alter nachts kein Essen mehr braucht und kuscheln kann man auch anders.

21
Kommentare zu "Was tun, wenn das Baby nachts nichts mehr essen soll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: