Themenbereich: Kaiserschnitt

"Wochenfluss: Wann setzt er normalerweise ein, und für wielange?"

Anonym

Frage vom 19.09.2004

Hallo, ich bekomme nächste Woche mein Kind per Kaiserschnitt und möchte gern wissen, wie es da mit dem Wochenfluss ist. Ist er genauso stark wie bei einer normalen Geburt und wann setzt er überhaupt ein? Direkt nach der Operation? Ich bedanke mich für die Antwort. Anja

Antwort vom 20.09.2004

Meist ist der WF nach Kaiserschnitt etwas geringer als nach Spontangeburt. Das liegt daran, dass die gebärmutter bei Kaiserschnitt "ausgeräumt" wird (so nennt man das tatsächlich!), d.h., die Plazenta wird mit der Hand abgelöst und damit gleich recht viel Schleimhaut, die normalerweise in den ersten Tagen nach der geburt abblutet, entfernt wird. Der WF setzt gleich nach der OP ein, ist anfangs gut periodenstark, stärker während des Stillens (durch Hormone, die dabei freigesetzt werden), und dauert insgesamt etwa 6 Wochen. Allerdings nur ca 1 Wo "richtig" blutig, danach bräunlich, gelblich und dann nur noch ausflussähnlich.

21
Kommentare zu "Wochenfluss: Wann setzt er normalerweise ein, und für wielange?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: