Themenbereich: Stillen allgemein

"ausreichend Nahrung trotz Kiss-Syndrom?"

Anonym

Frage vom 21.09.2004

Mein Sohn, 8 Wo., hat ein KISS-Syndrom und dadurch u.a. Schwierigkeiten beim Stillen. Er trinkt grundsätzlich nur die erste angebotene Brust und ignoriert die zweite. Das schon seit Wochen, trotzdem gedeiht er bisher prächtig, nimmt rd. 300g/Woche zu. Er kommt dann eben alle 2-2,5 Stunden am Tage und schläft nur nachts deutlich länger. Seit drei Tagen kann er auf der rechten Seite nur noch 3-4 Minuten (normal bei ihm als schnellem Trinker sind 7-8 Minuten) trinken, alle weiteren Bemühungen scheitern und enden im Geschrei. Ich mache mir nun Sorgen, dass er nun nicht ausreichend bekommt, obwohl ich viel Milch habe.

Meine Fragen:

Wie schnell kann es problematisch werden, dass er alle vier Stunden nur halb soviel bekommt wie normal (er wurde gestern wg. KISS behandelt und ich hoffe stündlich auf Still-Besserung) ? Ich messe die Schwere der Windeln, wieviel sollte da bei einem 8-Wo.-Baby drin sein ? Z.Zt. sind es ca. 75 g und das 7x am Tag. Ist das genug ? Soll ich beim "normalen" Stillen bleiben ?

Danke für Eure Hilfe
Conny

Anonym

Antwort vom 21.09.2004

Hallo, viele Kinder entleeren 90% der Brust in den ersten paar Minuten, der Rest ist dann noch ein guter Nachtisch...
Solange Ihr Sohn 4 fest nasse Windeln in 24 Std hat und regelmäßig eine Portion Stuhlgang, ist er ausreichend mit Milch versorgt.Es wird immer wieder Zeiten auch bei fester Nahrung geben, da "frißt" er Ihnen die Haare vom Kopf und dann gibt es Zeiten, da muß man die Kinder fast bitten eine halbe Scheibe Brot zu essen.Aber das regelt sich dann immer von alleine wieder.
Auch die bisherige Gewichtszunahme war mehr als die Kinder durchschnittlich zunehmen und somit brauchen Sie sich im Moment keine Gedanken machen.

23
Kommentare zu "ausreichend Nahrung trotz Kiss-Syndrom?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: