Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Mobbing in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 28.09.2004

Hallo!
Mein Name ist Kathrin, bin 20J. alt und in der 14. SSW mit meinem 1. Kind schwanger! Ich mache z.Z. eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin (3. Lehrjahr). Seit dem es in meiner Praxis bekannt wurde das ich schwanger bin, werde ich von 2 meiner Arbeitskolleginen "gemobbt"! Ich bin nervlich am Ende! Mein Chef steht in auch nicht hinter mir! Gibt es vielleicht eine Möglichkeit mich deswegen krankschreiben zu lassen, wobei ich dennoch in die Berufsschule gehen kann und meine Prüfung noch machen kann? Außerdem wird in der Praxis keinerlei Rücksicht genommen und ich muß sogar Amalgamfüllungen mit legen! Hoffe Sie können mir vielleicht weiter helfen und mir einen Rat geben! Bedanke mich schon mal im Vorraus!

Anonym

Antwort vom 28.09.2004

-Hallo, haben Sie denn schon mal versucht eine offene Aussprache mit den Kolleginnen und dem Chef anzusprechen? Wenn Sie jetzt krankgeschrieben werden, fehlen Ihnen doch sicher Praxiszeiten für Ihren Ausbildungskatalog,oder? Wie sieht es mit Ihren Ausbildern in der Schúle aus gibt es da keinen Vertrauenslehrer der mit Ihnen und Ihrem Chef ein Gespräch führen könnte? Mit den Amalganfüllungen das ist sicherlich nicht in Ordnung , da müßte Ihr Chef doch ein einsehen haben, ansonsten können Sie sich an den Arbeitschutz wenden, oder Ihren Gynäkologen bitten ein Attest zu schreiben, dass Sie nicht mit gefährlichen Stoffen arbeiten dürfen. Mehr Schonung brauchen sie ja als Schwangere nicht. Auf alle Fälle sollten Sie Ihre Ausbilder in der Schule miteinbezeihen und sich da helfen lassen. Ein Gespräch, bei dem Sie nicht alleine dastehen, kann sicher schon viel Klärung bringen. Gruß Judith

13
Kommentare zu "Mobbing in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: