Themenbereich: Geburt allgemein

"Kind in BEL, 28. Woche"

Anonym

Frage vom 08.10.2004

Hallo, ich bin 28. Woche, viertes Kind, und das Kind liegt noch in BEL. Ich hatte drei "normale" Geburten, allerdings habe ich in meinen Mutterpässen gesehen, dass diese Kinder in der 28 SSW schon alle in SL waren. Wie hoch ist die Chance, dass sich das Kind noch dreht ? Und wenn es doch in BEL zur Welt kommen würde, wie hoch ist in etwa die Wahrscheinlichkeit, dass es reibungslos funktioniert ? Ich möchte eine Sectio nur im Notfall. Muss ich bei einer BEL-Geburt mit einem Dammriss oder Schnitt rechnen. Ich hatte noch bei keiner Entbindung solche Verletzungen. Ausserdem habe ich die Geburt ambulant geplant. Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort vom 08.10.2004

Hallo,
in der 28. Woche ist die Chance noch sehr hoch, dass sich das Baby bis zur Geburt in Schädellage dreht. Beim vierten Kind ist aber auch eine spontane Geburt mit BEL problemlos möglich, wenn die vorangegagenen Kinder normal geboren wurden. In manchen Kliniken wird bei BEL immer ein Dammschnitt gemacht, allerdings sind es ja auch wenig Frauen, die vorher drei Kinder ohne Verletzung geboren haben. Nötig ist ein Dammschnitt dann nicht von vorne herein. Sie selbst können darauf bestehen, dass nur das Nötigste gemacht wird. Bei der "Aufklärung" wird Ihnen dann sicherlich vorher alles mögliche erzählt, was passieren könnte, was viele Frauen dann stark verunsichert. Unter guten Bedingungen, die Sie ja anscheinend mitbringen, ist das Risiko bei einer normalen Geburt jedoch eher niedriger als beim Kaiserschnitt, nur dass davor halt nicht "aufgeklärt" werden muss.
Sie können also ganz beruhigt abwarten. Wahrscheinlich dreht es sich noch und wenn nicht, ist es auch kein Drama. Sie haben dann aber ab der ca. 34. Woche immer noch Zeit sich zu überlegen, ob Sie das Kind wenden lassen möchten oder natürliche Methoden der Drehungsunterstützung anwednden möchten.
Alles Gute, Monika

25
Kommentare zu "Kind in BEL, 28. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: