Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wie weitermachen mit Beikosteinführung?"

Anonym

Frage vom 09.10.2004

Liebes Hebammenteam! Unsere Julia wurde am 5.4.04 mit 48 cm u. 2840g geboren.Nun wiegt sie 7640g und mißt 68cm. Ich gebe ihr seit ca. 3 Wochen schon ihre 1. "feste Mahlzeit" mittags(Karotte,Karto.,Bio-Huhn). Sie trinkt ca. 500 ml Milch (Lactana HA 1)u.etwas stilles Wasser.
Nachmittags ißt sie dann ein Glas Birne.
Wann soll ich ihr den
1. Brei geben? Welchen?
Umstellung auf HA2? Reicht die Trinkmenge aus? Soll ich ihr mittags auch mal andere Sorten geben? Wenn ja, welche? Oder wird dadurch das Allergierisiko erhöht?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!! Liebe Grüße Birgit & Julia

Anonym

Antwort vom 09.10.2004

Hallo, wenn sie das Gemüse mit Huhn gerne ißt würde ich erst einmal dabei bleiben, die Kinder schätzen den tägl. Wechsel nicht. Vor allem ist hier ja alles enthalten.
Da es Mittags schon Obst gibt würde ich mit Brei noch warten- eher dann Vormittags ein Obst geben.
Welchen Brei Sie verwenden- ob selber gekocht oder Fertigbrei- Vollkorn oder hrkömmlich müssen Sie selber entscheiden- die passenden Nährstoffe und Vit. sind in allen erhalten. Allerdings veriiert der Zuckergehlt sehr stark.
Die Trinkmenge ist immer dann in Ordung, wenn die Kinder in diesem Alter 3-4 nasse Windeln in 24 Std. haben.
Auf eine HA2 Milch würde ich auf keinen Fall umsteigen, denn diese Milch ist von einer normalen Kuhmilch, außer dass es Pulver ist und sehr viel teurer nicht sehr zu unterscheiden.

23
Kommentare zu "wie weitermachen mit Beikosteinführung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: