Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind nur durch Flasche zu beruhigen"

Anonym

Frage vom 12.10.2004

Hallo, mein heutiges Problem ist folgendes: Unser Kind, 5 1/2 Monate wird auf Anraten der Kinderärztin mit Folgemilch 1 sowie mittags und abends mittlerweile mit Brei gefüttert. Flaschenmahlzeiten waren es eigentlich 3: gegen 3.00 Uhr, gegen 9.00 Uhr und nachmittags gegen 15.30 Uhr. Seit über einer Woche ist es so, dass unser Sohn nachts, oder spät abends, ca. 3 - 4 Stunden nach seinem ganzen Gläschen Brei munter wird und schreit wie am Spieß. Er ist weder abzulenken, noch mit dem Schnuller oder Tee zu beruhigen. Er brüllt aus Leibeskräften und wir müssen ihm dann eine Flasche fertigmachen, die er auch ohne Weiteres und ohne mit der Wimper zu zucken verputzt. Das zeigt doch eigentlich, dass er Hunger hat, oder? Nun dachten wir, dass dann aber sein Hunger bis zum frühen Morgen gestillt ist, aber nix da, nach 4 Stunden das gleiche Spiel! Nun sind wir echt verzweifelt und mit den Nerven auch ein bissel runter, weil wir es einfach nicht verstehen. Da bekommt er nun schon Brei und der hält nicht über Nacht an? Hoffentlich habt ihr einen guten Tipp für uns, damit wir uns nicht so viele Sorgen machen. Wir wollen unser Kind ja nicht überfüttern, aber wie gesagt, er ist durch nichts anderes zu beruhigen. Danke für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.10.2004

Hallo, mit Ihren normalen Mahlzeiten kommen Sie auf 5 Portionen. Das ist sicher nicht zu viel für ein Kind im 6. Lebensmonat. Vielleicht mag Ihr Kind auch am Abend eine größere Breimahlzeit essen. Ein Abstand von 3- 4 Stunden ist sicher in Ordnung. Die Kinder haben immer wieder Wachstumsschübe wo der Bedarf gesteigert ist. Lassen Sie Ihn nach seinem Appetit essen. Evtl. können sie nach und nach die Flasche auch auf Folgemilch 2 umstellen. Grüße, Ina

23
Kommentare zu "Kind nur durch Flasche zu beruhigen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: