Themenbereich: Schlafen

"häufiges Trinken nachts"

Anonym

Frage vom 17.10.2004

unser sohn ist nun fast 8 monate alt, und bringt mich total um den schlaf. wir legen ihn um 20 uhr abends zum schlafen, da bekommt er dann auch die flasche. gestern wollte er dann das erste mal um mitternacht, dann um 3 uhr und dann ist er um 6 uhr wieder wach geworden, wollte erst gestillt werden, ich hab aber nicht mehr genug milch, dann hab ich ihm eine flasche gemacht und in der zwischenzeit war er schon wieder eingeschlafen bei meinem mann im bett. ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. wenn ich seine flasche nicht schnell genug trinkfertig bekomme brüllt er wie am spieß. ich komme gar nicht mehr zur ruhe. bis zum vierten monat hab ich voll gestillt, ca im 6. monat wurde meine milch für nachts zu wenig, da er alle 1 1/2 bis 2 stunden kam. vor ca 1 1/2 monaten haben wir dann die flasche eingeführt, klappte auch anfangs recht gut, er kam nur noch einmal in der nacht und schlief dann bis 7 uhr. aber jetzt fängt das wieder an, mit diesem kurzen schlafrhytmus. er hat dann aber wirkleich hunger, denn manchmal trinkt er die flsche total leer. was soll ich tun??

Anonym

Antwort vom 17.10.2004

Hallo, wenn Ihr Sohn, wie Sie schildern Nachts so großen Hunger hat, gibt es leider keine Alternative.
Das einzige, dass Sie tun könnten wäre die Flasche, bzw. das Wasser für die Flasche am Abend so vorzubereiten(wärmen und in eine Thermoskanne geben ), dass Sie nur noch Pulver dazugeben müssen und die Flasche schnell fertig ist.
Dann sollten Sie sich mit Ihrem Mann abwechseln z.B. die Mitternachtsmahlzeit ist Ihr Mann dran und um 3 Uhr geben Sie die Flasche, so dass jeder zu einigen Stunden ungestörten Schlaf kommt. Manchmal hilft es auch die Kinder mit ins Ehe-bett zu nehmen, da die Kinder in diesem Alter auch schon Ängste im Traum verarbeiten, kann es sein, dass er sich dann durch die Flasche beruhigt, aber er besser schlafen würde, wenn er Sie neben sich spürt.
Auch Zahnen kann ein Grund für Unruhe sein. Die würde dann nach einiger Zeit wieder von alleine besser werden.

26
Kommentare zu "häufiges Trinken nachts"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: