Themenbereich: Stillen allgemein

"Kind spuckt viel"

Anonym

Frage vom 18.10.2004

Hallo,mein Sohn ist 6 Wochen und spuckt regelmäßig noch während des Trinkens relativ viel und zum Teil schwallartig die Milch wieder aus,so das ich ihn gar nicht aufstoßen lassen kann.Ein Magenpförtnerkrampf ist ausgeschlossen worden.Was kann ich tun? Ich stille ihn voll.Außerdem habe ich manchmal das Gefühl das er nicht richtig an der Brust saugt bzw.nur so kurz.Wie lange soll er trinken? Die Probleme sind allerdings erst seit 2 Wochen,die ersten 4 Wochen lief alles glatt!!!

Anonym

Antwort vom 18.10.2004

Hallo, vermutlich haben Sie eher etwas zuviel, als zuwenig Milch und zudem einen guten Milchspendereflex, so dass Ihr Kind immer etwas zuviel Milch trinkt und hinterher wieder ausspuckt, was eigentlich gar nicht mehr reinpasst. Solange er gut gedeiht( 150-250g die Woche zunimmt) und 4-5 nasse Windeln in 24 Std. hat, regelmäßig eine Portin Stuhl, brauchen Sie sich keine Sorgen machen.
Manche Kinder haben durch die Geburt eine Verschiebung der Schädelplatten und das kann dazu führen, dass eine Schädelplatte im Hinterhaupt auf den Nerv drückt, der den Magen versorgt und somit kann dieser Nerv nicht 100% arbeiten und die Kinder spucken verhaltnismäßig oft. Dies kann ein Osteopath feststellen und behandeln.
Die Trinkzeit der Kinder reduziert sich in den ersten Wochen von häufig 1 Stunde auf nur 5-10 Minuten. Und auch hier gilt solange die Kinder gut zunehmen und die Windeln mehrmals am Tag fest naß sind, brauchen Sie sich keine Sorgen machen.
Über das Gefühl, dass er nicht korrekt angedockt ist, kann ich leider keine Ferdiagnose geben, dass sollten Sie von einer Hebamme am Ort kontrollieren lassen. Anspruch auf Nachsorge haben Sie bis Ende der 8. Lebendswoche und danch Anspruch auf 2 persönliche und 2 telef. Stillberatungen.

27
Kommentare zu "Kind spuckt viel"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: