Themenbereich: Gesundheit

"kindliche Schäden durch Diabetes?"

Anonym

Frage vom 22.10.2004

Ichg bin nun in der 33.ssw. Únser baby wiegt nun schon etwas über 3000gr. deswegen habe ich eine Überweisung zum Internisten bekommen. Um eine Schwangerschhaftsdiabetes auszuschließen. Was hätte eine Diabetes für Folgen für das Baby? Könnte ihm das schaden?

Anonym

Antwort vom 22.10.2004

Hallo, wenn der Diabetes früh erkannt wird und mit einer konsequenten Diät oder evtl. auch mit Insulin therapiert wird, sind Probleme beim Kind nicht zu erwarten. Sollte die Diagnose Diabetes gestellt und eine Behandlung nötig werden, gehen Sie in engmaschigen Kontrollen zu Ihren Frauenarzt und evtl. zu Ihrem Internisten um den weiteren Verlauf der Schwangerschaft gut zu begleiten oder den evtl. gesteigerten Insulinbedarf an zu passen.
Ein nicht therapierter Schwangerschaftsdiabetes kann bei einem Neugeborenen zu einer Organunreife und Unterzuckerung unmittelbar nach der Geburt führen.
Alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Ina
-

21
Kommentare zu "kindliche Schäden durch Diabetes?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: