Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Restaurantbesuch mit Tochter, 9 Monate alt"

Anonym

Frage vom 22.10.2004

Liebe Hebammen, ein Restaurantbesuch oder ein Kaffeetrinken im Café mit unserer Tochter ist eine ziemlich anstrengende Sache. Sie sitzt in ihrem Wagen oder Stühlchen und schreit und weint solang, bis wir sie rausnehmen, auf unseren Schoß setzen oder/ und abwechselnd hin- und hertragen, beschäftigen, etc. Selbst Spielzeug, das wir ihr anbieten, schmeißt sie trotzig zu Boden. Sie kommt mir dann vor, wie ein kleines Teufelchen, dass unbedingt ihren Willen durchsetzen will.

Ich frage mich, ob das in dem Alter in der Situation (Restaurant- oder Cafébesuch) okay ist, oder ob wir langsam anfangen sollten, solche Situationen zu "trainieren", d.h. nicht immer sofort ihrem Willen nachgeben und sie zu uns auf den Schoß nehmen, sondern sie auch mal wütend lassen und versuchen, sie durch gutes Zureden zu beruhigen. Oder ist es zu früh für derlei Erziehungsmaßnahmen?

Danke für die Antwort

Anonym

Antwort vom 23.10.2004

Hallo, wie verhält das Kind sich denn bei Mahlzeiten zu Hause? Kann sie da gut
"durchhalten" oder muß sie dort auch die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wenn Ihre Tochter es zu anderen Gegebenheiten nicht bietet, kann man es ihr im
Café/ Restaurant gut zugestehen. Häufig ist in den Lokalitäten eine unangenehme Akustik, schlechte Luft und durch viele Besucher eine Unruhe, die sich auf das Kind überträgt und ihr unangenehm zu sein scheint. Wenn sie sich auf Ihrem Schoß sicherer fühlt, ist das doch verständlich und sicher zu erlauben. Geben Sie Ihr doch damit die nötige Ruhe ohne sie mit zuviel Spielzeug zu überfrachten. Sicher sind lange Aufenthalte für so ein kleines Kind zu anstrengend/ langweilig und müssen sicher nicht "trainiert" werden. Alles Gute, Ina

14
Kommentare zu "Restaurantbesuch mit Tochter, 9 Monate alt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: