Themenbereich: Abstillen

"Kind will mit einem Jahr noch an die Brust"

Anonym

Frage vom 23.10.2004

Guten Abend!

Ich habe eine wunderschöne Tochter, die in 3 Wochen 1 Jahr alt wird. Sie hat keine Probleme mit Obstbrei und Fleisch-Gemüsebrei, aber sie hängt sehr viel an Brust. Manchmal will sie während des Tages gestillt werden, und am Abend unbedingt Muttermilch zum Einschlafen.Öfters wacht sie in der Nacht auf und natürlich will sie schon wieder gestillt werden. Heute, habe ich zum ersten mal probiert, ihr HUMANA 2, zuerst, mit der Flasche und dann, mit dem Trinkbecher zu geben.Keine Chance. Soll ich ihr eine andere Folgemich geben z.b.Aptamil? Muss sie unbedingt ab dem 1. Lebensjahr weiter Milch trinken oder reicht es Milbrei oder was ähnliches. Und was mache ich in der Nacht?

Anonym

Antwort vom 23.10.2004

Hallo, eine der häufigsten Fragen der Langzeitstillenden.... und ich muß immer die gleiche Antwort geben. Stillen ist für Kinder viel mehr als Nahrung- Liebe, Zärtlichkeit, Sicherheit, Genuß, Nähe....und vieles mehr und in diesem Alter wissen die Kinder genau, was sie an der Brust haben.
Folgemilch brauchen Sie auf keinen Fall- Brei, Käsebrot, Obstquark ect reichen aus.
Das nächtliche Stillen können Sie nur mit"Konsequenz" beenden.Unserem Jüngsten habe ich mit ca 13-14 Monaten erklärt, dass er nun kein Baby mehr ist und nicht mehr alle 2 Std in der Nacht trinken muß. Wie kann es anders sein, es gab Protest- ich habe ihn in den Arm genommen, liebkost... aber Brust gab es keine. Innerhalb 1-2 Tage war das nächtliche Stillen gar kein Thema mehr. Aber ein bißchen Durchhaltevermögen angesichts des Wutgeschreis und der Enttäuschung keine Brust zu bekommen, braucht es auf jeden Fall. Und das Wissen, dass die wenigsten Kind in diesem Alter wegen Hunger nachts gestillt werden wollen, sondern aus Gründen, wie Nähe, Sicherheit, Zärtlichkeit gestillt werden wollen und das kann ich auch, durch in den Arm nehmen geben.

18
Kommentare zu "Kind will mit einem Jahr noch an die Brust"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: