Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Überfütterung durch häufiges Essen?"

Anonym

Frage vom 30.10.2004

mein sohn ist 5 1/2 monate alt... das mittagessen hab ich jetzt langsam ausgetauscht und nun wollte ich das abendessen austauschen mit grießbrei... aber den mag er zum einen nicht aus der flasche und zum anderen, wenn er ihn vom löffel bekommt, dann wacht er alle zwei stunden auf und will wieder was essen.... ich versteh das nicht... jetzt hab ich angst, dass ich ihn überfütter.... er wiegt doch schon 10kg... bei 70cm körpergröße... was soll ich tun!?

Anonym

Antwort vom 30.10.2004

Hallo, warum geben Sie ihrem Kind denn kein Obst oder Gemüse ? Das ist nicht so gehaltvoll und sättigt trotzdem? Mit 10 KG ist er ja schon recht propper. Sind Sie denn sicher, dass er alle 2 Stunden kommt weil er Hunger hat, wenn er bei der gleichen Menge im Fläschen schläft, halte ich das für unwahrscheinlicht? Vielleicht will er noch nicht abends mit Brei gefüttert werden, er ist ja schon noch was klein dafür. Oder er mag Gries nicht, dann könnten Sie es mal mit Reisschleim versuchen. Probieren Sie doch ihm Wasser oder Tee nachts zu geben, vielleicht merkt er dann, dass sich das Wachwerden dafür nicht lohnt.Gruß Judith

29
Kommentare zu "Überfütterung durch häufiges Essen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: