Themenbereich: Schlafen

"häufiges Trinken nachts"

Anonym

Frage vom 31.10.2004

Hallo, brauche mal wieder eure hilfe. Mein kleiner Sohn (10 Mon.) hat sich angewöhnt, nur noch mit Flasche (mit Schorle gefüllt)einzuschlafen. Jetzt haben wir aber schon seit 4 wochen das Problem, daß er auch nachts mehrmals wach wird (ca. 5-6 Mal) und trinken will. Obwohl er nur kurze Zeit wach ist und wirklich nur trinken will (hab auch schon versucht, den Schnuller reinzustecken, das funktioniert nicht), stört das extrem in der Nachtruhe, er läßt sich dann auch gar nicht anders beruhigen. Bin schon am Ende mit meinen Nerven, weil ich wirklich keine Nacht mehr durchschlafen kann, obwohl, daß in seinem Alter gehen müßte. Bitte, was kann ich tun, um ihm das wieder abzugewöhnen (ist übrigens auch beim Vormittags/Nachmittagsschläfchen so). Danke für eure Hilfe im voraus.

Anonym

Antwort vom 01.11.2004

Hallo, zuerst würde ich ihm die Schorle abgewöhnen. Er hat sicher schon Zähne, oder sie kommen bald durch. Das permanente Umspülen der Zähne mit der Fruchtsäure ist sicher nicht gut für die Zahngesundheit. Wasser in der Nacht trinken ist völlig o.K. und ausreichend. Wenn Sie die Schorle abgewöhnt haben, würde ich mir die Häufigkeit vornehmen. Es geht sicher nicht von jetzt auf gleich. Sprechen Sie Ihr Vorhaben mit Ihrem Partner ab. Wenn Sie genug Kraft haben und Ihr Sohn Infektfrei ist, oder keine ähnlichen Probleme wie Zahnen hat, gehen Sie, wenn er nach Trinken verlangt , zu ihm, sprechen ihn an und beruhigen ihn, ohne ihm Wasser zu geben, die Abstände immer größer werden lassen. Gut ist es sich mit dem Partner ab zu wechseln. 2-3 mal Wasser in der Nacht trinken finde ich aber erst mal in Ordnung. Viel Erfolg, Herzliche Grüße, Ina

22
Kommentare zu "häufiges Trinken nachts"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: