Themenbereich: Schlafen

"Schlafmangel bei aktivem Kind?"

Anonym

Frage vom 02.11.2004

Liebes Hebammenteam, erstmal danke, dass es euch gibt, sicher helft ihr vielen Eltern bei großen und kleinen Problemen! Nun zu unserem Problem: Unser Sohn ist 6 Monate alt und wir haben, was das Schlafen anbelangt, schon so unsere Probleme. Vielleicht sehe ich die als Mutter ja extremer als andere? Unser Kind schläft nachts immer noch nicht wirklich durch und auch tagsüber findet er nie richtig Ruhe, sich auszuspannen. Er hat auch teilweise richtige Augenringe, weil er nicht ausgeschlafen ist. Wenn er tagsüber überhaupt schläft, dann nur 30 bis 40 min und auch nur, wenn ich ihn streichle und neben ihm liege. Diese Tagschläfchen sind 1 bis 2 mal am Tag plus ca. 1 Stunde im Kinderwagen. Unser Kind ist auch sehr aktiv, ist den ganzen Tag am zappeln und sitzt nicht ruhig, selbst beim Füttern oder Aufstoßen ist er in Bewegung. Er verbraucht also viel Energie und ich dachte, dass er dann auch seinen Schlaf braucht, aber scheinbar wohl nicht so viel wie ich dachte oder es mir wünschen würde. Nachts ist es dann wie folgt: er geht gg. 19 Uhr ins Bett, ist dabei wach und schläft gut ein. Gegen 1.00 Uhr wird er munter und ist auch nach 1 Stunde Beruhigungs"zeremonie" nicht zum Schlafen zu bewegen, sodass ich ihn dann mit ins Ehebett nehme, wo er bis 4 Uhr weiterschläft. Ich finde das nicht mehr so schön, da ich selbst so keinen richtigen Schlaf habe. Satt müsste er auch sein, denn er bekommt mittags, nachmittags und abends Brei. Sicher kann man nicht pauschal sagen, wann ein Kind durchschläft, aber weil Nico eben so aktiv ist, dachte ich eben, er braucht richtig viel Schlaf, wenigstens nachts!? Vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Rat/Tipp für mich? Ich danke euch. Liebe Grüße!

Anonym

Antwort vom 02.11.2004

Hallo, die Nacht hört sich doch eigentlich ganz gut an. Vielleicht können Sie probieren ihn ein wenig später hinzulegen, damit er evtl. länger als 4:00 Uhr morgens schläft. Bekommt er während der Beruhigungzeromonie die Brust oder Flasche? Das steht ihm sicher noch zu. Auch das mit in Ihrem Bett schlafen, kann ich nachvollziehen, und ist für Ihren Sohn sicher noch sehr schön. Altersentsprechend ist das völlig in Ordnung. Das tagsüber mit ihm hinlegen würde ich lassen. Ihr Sohn muß 2 "Auszeiten" haben, er braucht in der Zeit nicht zu schlafen, sondern muß sich nur ordentlich „langweilen“. Legen Sie ihn in sein Bett, wenn er meckert, gehen Sie in größer werdenden Abständen zu ihm, zum beruhigen. Er hat seine Hände und Füße zum Spielen und kann nach dem Tageslicht schauen. Sollten sie wegen den Ringen unter den Augen gesundheitliche Probleme vermuten, besprechen Sie das mit dem Kinderarzt. Wenn Sie befürchten, daß Ihr Kind übermäßig zappelig ist, könnten Sie gut mal einen klassischen Homöopathen aufsuchen. Herzliche Grüße, Ina

19
Kommentare zu "Schlafmangel bei aktivem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: