Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Verhinderung der Schwangerschaft durch Pilzinfektion?"

Anonym

Frage vom 05.11.2004

Hallo
ich wollte fragen, ob ein Scheidenpilz eine Schwangerschaft verhindert oder ganz zur Unfruchtbarkeit führt? Es juckte 3tage, aufgrund einer Untersuchung war alles ok , erst eine angelegte Pilzkultur brachte nach 3 weiteren Tagen aufschluss,ich bekam KadeFungin6/Wirkstoff: Clotrimazol, kann dieser Pilz schon länger unerkannt in mir gewesen sein? Kann ich etwas zur Vorbeugung tun? Leider muss ich auf meine Regel warten, so das ich das Medikament derzeit nicht nehmen kann, gibt es etwas natürliches für die Zwischenzeit?
Vielen Dank
MFG

Antwort vom 05.11.2004

Hallo,
grundsätzlich kann eine Schwangerschaft schon trotz Pilzinfektion eintreten. Die Befruchtung kann aber erschwert sein, weil die Scheidenflora und der ph-Wert die Spermien nicht so optimal beherbergt wie ohne Pilzinfektion. Sie könnten in der Zwischenzeit Milchsäurezäpfchen nehmen, die es in der Apotheke gibt. Die sorgen dafür, dass sich die Scheidenflora und der ph-Wert normalisieren und der Pilz daher nicht so gut gedeiht. Auch die Ernährung hat einen großen Einfluss. Meiden Sie alles Zuckerhaltige, auch Obst, und hefehaltige Lebensmittel. Alles Gute, Monika

29
Kommentare zu "Verhinderung der Schwangerschaft durch Pilzinfektion?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: