Themenbereich: Schlafen

"häufiges nächtliches Trinken"

Anonym

Frage vom 09.11.2004

Meine Tochter ist am 25.mai 2004 geboren. Ich stille sie voll. Seit Mitte September will sie nachts, gleich nachdem ich sie zum Schlafen hingelegt habe, alle 2 Stunden gestillt werden.
Sie trinkt auch wirklich gut. Manchmal aber 5, 6 mal in der Nacht. Schreien lassen kann ich sie nicht, weil ihre Schwester gleich nebenan schläft. Am Tag trinkt sie auch gut. Ich habe es mal mit ein paar Löffel Brei am Abend versucht, dann aber auch noch gestillt, es hat nichts gebracht. Was mache ich falsch, sie kann ja nicht nur im Wachstum sein. Danke

Anonym

Antwort vom 09.11.2004

Hallo, nein sie kann nicht ständig im Wachsen sein. Vielleicht geniesst sie das sehr so oft zu trinken. Es kann ein Versuch Wert sein, ihr nachts Wasser oder Tee zu geben und ihr so signalisieren, dass so häufiges trinken nicht geht. Beginnen würde ich mit der ersten nächtlichen Mahlzeit die anderen weiterstillen in der Hoffnung sie versteht, dass wach werden für Wasser nicht lohnt. Am Besten macht das Ihr Mann, da sie weiß, dass Sie Besseres haben. Das kann Zeit und Nerven kosten aber so können Sie die Stillmahlzeiten vielleicht wieder auf ein erträgliches Maß kürzen. Gruß Judith

18
Kommentare zu "häufiges nächtliches Trinken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: