Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Partusisten schädlich für Zwillinge?"

Anonym

Frage vom 14.11.2004

Hallo! Meine Frau bekommt seit 3 Wochen Partusisten intravenös. So von 15 bis 60 ml. Meine Frage ist,ob dieses Medikament negative Auswirkungen auf unsere Zwillinge haben kann.Vorab schon vielen Dank. Mfg

Anonym

Antwort vom 14.11.2004

Hallo, die Beratung muss derjenige machen, der das
Medikament verabreicht. Bei den negativen
Auswirkungen kann man aber auch mal nach dem
langfristigen Vorteil fragen. In den meisten Kliniken
wird Partusisten nur noch sehr kurzfristig (um z.B.
ein Wirkstoff für die Lungenreife wirken zu lassen)
gegeben. In vielen Kliniken wird Partusisten schon
einige Zeit durch andere Medikamente, die für Frau und
Kind(er) leichter zu vertragen sind, ersetzt. Ihre
Frau hat Ihnen doch sicher von dem Herzrasen nach der
Gabe bzw. Erhöhung des Wirkstoffes erzählt, von
Nervosität, Hitzewallungen oder Hände zittern. Ähnlich
werden Sich vielleicht Ihre Kinder im Bauch Ihrer Frau
fühlen. Wissenschaftlich ist das sicher noch nie
bewiesen worden. Von Herzen alles Gute für sie 4, Ina

20
Kommentare zu "Partusisten schädlich für Zwillinge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: