Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schwangerschaft und Prüfung verantwortbar?"

Anonym

Frage vom 14.11.2004

Hallo, mein Mann und ich planen Nachwuchs. Wir sind uns jedoch nicht ganz im Klaren, ob meine im April nächsten Jahres anstehende zweite Staatsexamensprüfung (Dauer ca. 4-5 h) eine zu hohe Belastung für das Ungeborene sein könnte. Ich habe Angst, das Kind dadurch zu verlieren. Andererseits ist unser Kinderwunsch so groß, dass wir eigentlich nicht bis nach der Prüfung warten wollen. Ist das zu verantworten? Danke für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 14.11.2004

Hallo, solchen Belastungen sind Kinder durchaus gewachsen. Wie sieht es denn mit Ihnen aus? Kinder wachsen, wie Sie wissen, auch unter deutlich schlechteren Bedingungen wie wir sie hier in Deutschland haben in Ihren Müttern heran. Wenn Sie denken, dass Sie das schwanger schaffen( wovon auszugehen) ist- worauf warten. Gruß Judith

19
Kommentare zu "Schwangerschaft und Prüfung verantwortbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: