Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Schmeckt die Muttermilch bei einer Schwangerschaft anders?"

Anonym

Frage vom 16.11.2004

Hallo,
meine Tochter ist 10,5 Monate alt und wird eigentlich noch nachts, sowie in der Früh gestillt.
Seit gut einer Woche verweigert sie allerdings die Stillmahlzeiten. Gegen vier Uhr zieht sie jeweils zweimal an jeder Brustseite und hat dann keine Lust mehr. Die Mahlzeit um halb acht lässt sie komplett aus.
Nun habe ich überrascht festgestellt, dass ich trotz Periode in der sechsten Woche schwanger bin ..... kann es sein, dass dann die Milch anders schmeckt? Was gebe ich meiner Tochter statt dessen? Sie erhält Abends eine großzügig bemessene Portion Vollmilch-Getreidebreis und ist auch sonst kein Kostverächter nur Milch pur oder in Form von Kakao mag sie nicht. Aus der Flasche trinkt sie sowieso nichts. Braucht sie in der Früh noch Milch? Kann ich Ihr ggf. auch Joghurt geben oder einfach nochmal den Vollmilch- Getreidebrei und dann als Zwischenmahlzeit nur Obst (bisher Obst und Butterbrot)?

Anonym

Antwort vom 16.11.2004

Hallo, durch eine SS ändert sich die geschmackliche Zusammensetzung und je nach Kind kann es zum Abstillen kommen, andere stört es überhaupt nicht.
Ihr Kind braucht auf keinen Fall reine Milch oder Kaba trinken, sondern es reicht ein Käsebrot oder wie Sie selber schon sagten Milchgetreidebrei oder Naturjoghurt z.B. mit Obst.

23
Kommentare zu "Schmeckt die Muttermilch bei einer Schwangerschaft anders?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: