Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Möglichkeiten bei placenta praevia"

Anonym

Frage vom 21.11.2004

Liebe Hebammen,
ich bin jetzt in der 22. SSW. Letzte Woche wurde bei mir festgestellt, daß ich eine placenta praevia habe, also eine Placenta, die teilweise über dem Muttermund liegt. Jetzt ist meine Frage wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß sich die Placenta im Lauf der weiteren Schwangerschaft nach oben verschiebt? Wehen oder Blutungen habe ich bisher noch nicht gehabt, mein Muttermund ist weiterhin fest verschlossen. Soweit geht´s mir ganz gut.
Mich geschäftigt aber sehr, ob man mit einem solchen Befund dann immer noch vaginal entbinden kann oder ob ich damit rechnen muß, daß mit einem Kaiserschnitt das Kind auf die Welt gebracht wird? Mir wäre es wesentlich lieber, vaginal zu entbinden, um die Geburt auch bewußt mitzuerleben, auch wenn´s weh tut.

Vielen Dank für eine Antwort!

Anonym

Antwort vom 22.11.2004

-Hallo, das kommt auf die Art der Praevia an. Sollte Ihre Plazenta ganz am Rand des Muttermundes liegen sind die Chancen, dass sie davon noch abrückt und Sie vaginal gebären können sehr groß. Wenn die Praevia den Muttermund komplett bedecken sollte sind die Chancen für beides ( hochwachsen wie vaginal gebären eher gering.) Die nächsten Wochen werden immer mehr Klarheit bringen, es wird ja noch ganz viel Gebärmutterwachstum kommen und damit auch viel Chance auf ein Hochwachsen des Mutterkuchens. Gruß Judith

19
Kommentare zu "Möglichkeiten bei placenta praevia"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: