Themenbereich: Nachsorge

"Bauchmassage hilft es ???"

Anonym

Frage vom 22.11.2004

Liebes Hebammenteam, meine Hebamme hat in den Tagen der Nachsorge meinen Bauch massiert und ich habe bemerkt, dass der Bauch in den ersten 10 Tagen nach der Geburt deutlich kleiner geworden ist! Seitdem sie nicht mehr kommt habe ich niemanden mehr der diese Massage übernimmt und ich merke das das Bauchschrumfen stagniert! Oder ist das normal, dass der bauch in den ersten Tagen so viel kleiner wird?
Gibt es eine Technik den Bauch auch alleine zu massieren?
Was hilft noch?
Bestimmte Öle, die vielleicht die Durchblutung fördern?
Leichte Gymnastik?
Bauch kneten?
Die Geburt ist jetzt 3 Wochen her und es war eine normal Geburt!
Mit freundlichen Grüßen
Claudia

Anonym

Antwort vom 22.11.2004

Hallo, die Bauchmassage unterstützt in den Tagen nach der Geburt die Rückbildung der Gebärmutter. Es ist ganz normal, das es zu Beginn sehr schnell geht, dann aber die gedehnte Bauchdecke, auch nach Veranlagung der Haut, ihre Zeit braucht. Sie können gut den Bauch, z.B. mit dem die Durchblutung fördernden Calendulaöl, "zupfen" oder im Uhrzeigersinn massieren. An Gymnastik sollten Sie die ersten 6- 8 Wochen nach der Geburt nur Beckenbodenübungen machen, danach ist ein Rückbildungskurs, der auch leichte Bauchübungen , beinhaltet, sinnvoll. Bis zu acht Wochen nach der Geburt haben Sie noch die Möglichkeit die Hilfe Ihrer Hebamme in Anspruch zu nehmen, so dass Ihre Krankenkasse für die Kosten aufkommt. Rufen Sie sie doch einfach noch mal an. Viel Spaß bei der Rückbildungsgymnastik, Ina

30
Kommentare zu "Bauchmassage hilft es ???"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: