Themenbereich: Kaiserschnitt

"wie wird Wunschkaiserschnitt genacht?"

Anonym

Frage vom 23.11.2004

Hallo,

ich würde gerne einen Wunschkaiserschnitt machen lassen. Meine Frage, wie lange vor dem ET wird der Kaiserschnitt gemacht? Machen das alle Kliniken? Und wird man womöglich schief angeguckt wenn man den FA danach fragt?

Lieben Dank schonmal für die Antworten

Antwort vom 23.11.2004

Hallo,
die Frage ist weniger, ob die Klinik einen Wunschkaiserschnitt macht, als wer ihn bezahlt. Wie bei jeder anderen Operation auch, werden die Kosten von der Kasse nur für medizinisch notwendiges übernommen. Der Anstieg der Kaiserschnittrate in den letzten Jahren hat zu Kostensteigerungen geführt, die zum einen mit der Operation, aber auch mit Folgekosten durch den Kaiserschnitt, zu früh geholte Kinder und durch Komplikationen bei nachfolgenden Schwangerschaften´zusammen hängen. Einige Krankenkassen wollen daher dafür nicht mehr so ohne Weiteres aufkommen. Sie können sih bei Ihrer Krankenkasse erkundigen und auch in der Klinik in der Sie die Geburt planen. Auch der geplante Kaiserschnitt sollte so weit wie möglich am eigentlichen Geburtstermin liegen, um das Kind nicht unnötig zu belasten. In jeder Klinik werden Sie vorab ein Gespräch über Ihre Beweggründe führen müssen und eine Aufklärung über die mit dem Eingriff verbundenen Risiken und Unannehmlichkeiten erhalten. Zwischen diesem Gespräch und der Operation an sich muss eine Bedenkzeit liegen, in der Sie sich Ihren Entschluss überlegen können. Sie können sich vorab auch mit Ihrem Frauenarzt oder einer Hebamme darüber unterhalten. Dass Sie jemand deshalb schief anguckt sollte eigentlich nicht vorkommen.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "wie wird Wunschkaiserschnitt genacht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: