Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Milch und Zucker in den Brei?"

Anonym

Frage vom 01.12.2004

Hallo,
mein Sohn ist nun 5 Monate alt und ich stille ihn noch voll. Nach dem 6. Monat möchte ich langsam mit dem Zufüttern beginnen, zunächst mittags mit einem Gemüsebrei. Später soll dann abends ein Getreide-Milch-Brei folgen (ca. nach dem 7. Monat). Ist es sinnvoll, den Brei mit Vollmilch anzurühren, oder sollte man in jedem Fall im 1. Jahr Kuhmilch vermeiden? Bei meinem Mann und mir liegen keinerlei Lebensmittelallergien vor. Wenn ich trotzdem besser zunächst auf Kuhmilch bei meinem Sohn verzichten sollte, rühre ich den Brei dann mit einer Pre-Milch oder besser mit Folgemilch 2 an ?
Auf einigen Getreidebrei-Packungen stand, dass man auch noch 2-3 TL Milchzucker zufügen solle. Ist das wirklich notwendig bzw. sinnvoll ? Zumindest auf normalen Zucker wollte ich eigentlich ganz verzichten, bei Milchzucker bin ich nun unsicher.
Liebe Grüße, Cordula

Anonym

Antwort vom 02.12.2004

Hallo, solange Sie alle keine Allergien haben, können Sie normale Vollmilch(3,8%) verwenden- anfangs allerdings verdünnt mit 2:3 Wasser/Milch.
Der Milchzucker soll die Verdauung der Kinder anregen, da Sie aber die anderen Mahlzeiten noch stillen, bekommt er darüber genügend Milchzucker.

24
Kommentare zu "Milch und Zucker in den Brei?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: