Themenbereich: Stillen allgemein

"Gewichtszunahme altersentsprechend?"

Anonym

Frage vom 02.12.2004

Hallo Beate,

vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage vom 30.11.04, ob ich meinem Sohn genug Milch gebe, da er mit 3 ½ Monaten nur 5.100 g wiegt. Nun möchte ich Ihnen trotzdem die Geburtsdaten durchgeben:
* 15.8.2004
ca. 50 cm (angegeben wurden 53 cm – das wurde aber auch bei der U3 gemessen !)
3.230 g.
KU 36 cm

Im Moment wiegt er 5.200g, KU: ca.39 cm, und Größe 61 cm.
Nachts meldet er sich gerade wieder und ich meine, dass er stärker zunimmt, seit er nachts wieder 1x trinkt.
Ich möchte ihn weiter voll stillen, bis er zumindest 6 Monate alt ist. Ist es richtig, dass er nicht mehr an der Brust trinken möchte, wenn man zufüttert ? Schafft mein Sohn es noch, sein Geburtsgewicht zu verdoppeln, bis er 6 Monate ist ?
Übrigens kenne ich eine Mutter, deren Tochter 1 Tag älter ist und inzwischen knapp 7 Kg wiegt ! Deswegen bin ich etwas verunsichert .

Danke für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 02.12.2004

Hallo, Ihr Sohn hat pro Woche 142,85 g zugenommen, das ist völlig ausreichend. Er ist erst 3,5 Monate, hat also noch 2,5 Monate um 1200g zuzunehemen, das schafft er sicher. Da er ja mittlerweile wieder nachts eine Mahlzeit hat, bekommt er ja auch mehr zum Essen.
Die Längenangaben der Geburt sind nicht immer ganz genau, aber normalerweise merken die Frauen ja, ob die Anziehsachen, die nach der Klinik getragen worden sind, besser oder gar nicht mehr passen, ein sicheres Zeichen des Längenwachstums.
Solange er weiterhin gut ausscheidet würde ich im Moment auf keinen Fall zufüttern.
Es ist nicht bei allen Kindern, dass sie durch Flaschenmilch die Brust verweigern, manchmal eher, dass sie die Flasche nicht wollen, aber es besteht immer die Gefahr, dass durch Zufüttern und somit oft längeren Schalfphasen die MM zurückgeht, da die Kinder nicht mehr so oft an der Brust trinken.

24
Kommentare zu "Gewichtszunahme altersentsprechend?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: