Themenbereich: Stillen allgemein

"wie abpumpen bei abendlicher Abwesenheit?"

Anonym

Frage vom 03.12.2004

Hallo,
ich habe ein kleines Problem hinsichtlich des Stillens bei Abwesenheit am Abend.
In ein paar Tagen bin ich abends für einige Stunden weg und weiß nicht, wie ich meinen Sohn stillen soll. Besonders abends benötigt er immer noch mal Milch für die etwas längere Nacht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich abpumpen kann, da ich nicht soviel Milch habe und mein Sohn alle 2-3 Stunden etwas bekommt (er ist jetzt knapp 4 Monate alt). Was soll ich hier tun ? Soll ich schon ein, zwei Tage davor versuchen, die Milch abzupumpen ?

Mit freundlichen Grüßen AR

Anonym

Antwort vom 04.12.2004

Hallo, das Sammeln von Milch ist die beste Methode. Sie fangen Vormittags an vor dem Stillen beidseitig insgesamt 40 ml abzupumpen, das kommt in den Kühlschrank und beim nächsten Stillen pumpen Sie in das gleiche Fläschchen die gleiche Menge und Nachmittags nocheinmal. Somit haben Sie zwischen 100-120ml abgepumpt, am nächsten Tag das gleiche nochmal. Abends bevor Sie gehen wird nochmal gestillt und es sind ca 220 ml zu Hause- eine gute Portion für 1-2 Mahlzeiten. Die Milch hält sich 72 Std im Kühlschrank, aber bitte an der Rückwand aufbewahren und nicht in der Tür.
Sie können auch noch vorher anfangen, dann müssen Sie aber die Milch in den Gefrierschrank stellen und die abgepumte Milch immer dazugeben.

17
Kommentare zu "wie abpumpen bei abendlicher Abwesenheit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: