Themenbereich: Schlafen

"wie verändertes Schlafverhalten beieinflussen?"

Anonym

Frage vom 04.12.2004

unser sohnemann ist 9 monate alt seit ein paar tagen streikt er, wenn er ins bett soll. vor dieser zeit, ging er ohne probleme ins bett. wir haben ihn hingelegt, nach der gute nacht geschichte, er nahm sein schnuffeltuch und schlief fast ohne murren ein. klegen wir ihn jetzt ins bett nach der gute nacht geschichte, dreht er sich um und steht auf . er schreit wie am spieß bis er keine luft mehr bekommt. wir machen alles so wie vor ein paar tagen, als er gut schlief. da ist er nie aufgestanden. er ist acuh so müde, aber schlafen will er nicht. was ist die richtige lösung? schreien lassen. irgendwelche schlafmethoden, sanduhr methode und so ist ja nicht, ich komme nicht mal dazu das licht auszumachen. so weit komme ich gar nicht. was machen wir falsch, was früher gut geklappt hat???

Anonym

Antwort vom 04.12.2004

-Hallo, leider variieren Kinder ihr Schlafverhalten immer und immer wieder.Vielleicht warten Sie einfach mal ein paar Tage tapfer ab und haben Glück und es findet sich wieder von alleine. Vielleicht bekommt er ja einen dicken Backenzahn oder was anderes ist im Anmarsch.Wenn Ihre Geduld am Ende ist müssen Sie ihn vielleicht wirklich mal ein bisschen schimpfen lassen und das Problem mit ihm aussitzen. Falsch machen Sie bestimmt nichts, Kinder sind einfach sehr wandlungsfähig. Gruß Judith

15
Kommentare zu "wie verändertes Schlafverhalten beieinflussen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: