Themenbereich: Geburt allgemein

"Hoffnung auf baldige Geburt berechtigt nach Vorwehen?"

Anonym

Frage vom 06.12.2004

Hallo liebes Team!
Ich bin mit meinem 2 Kind schwanger ET 17.12 seit 2 Wochen Vorwehen und auch wegen vorzeitiger Wehen im KH gewesen. Gestern wegen Wehentätigkeit alle 3 Min. im KH Mumuöffnung auf 2,5 cm dann Stagnation, Wehen waren wieder weg aber der Schleimpfropf hat sich gelöst. Ich bin jetzt wieder mit meinem 1,5 Jahre alten Kind zuhause und würde gerne wissen, ob das jetzt noch wochenlang ohne Fortschritt weitergeht oder ob ich mir ein bischen Hoffnung machen darf, bald das Kind zu bekommen. Dieselbe Frage zum tausendstenmal aber ich bedanke mich jetzt schon für ihre Antwort und schicke viele Grüße

Anonym

Antwort vom 06.12.2004

-Hallo, und hier die immer gleiche Antwort, das geht in den Bereich der Hellseherei, keiner kann Ihnen sagen wie bald es losgehen wird. Aber eines ist sicher, Sie gehen mit einem sehr schönen Befund in die Geburt und das ist doch schon was ganz tolles. Der abgehende Schleimpropf ist leider auch kein Garant für eine baldige Geburt. Es bleibt nur zu geniessen und sich in Geduld zu üben..Eine schöne Geburt.Gruß Judith

20
Kommentare zu "Hoffnung auf baldige Geburt berechtigt nach Vorwehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: