Themenbereich: Gesundheit

"Narbenbruch der alten Kaiserschnittnaht"

Anonym

Frage vom 08.12.2004

Hallo!
Ich bin jetzt in der 16.Woche schwanger und es wurde bei mir ein Narbenbruch der alten Kaiserschnittnarbe (2Jahre) festgestellt.
Einige Ärzte raten mir, dass möglichst schnell noch in der Schwangerschaft operativ zu beheben, andere widerum sagen, ich solle abwarten und es erst machen lassen, falls eine Not-OP nötig wird.
Leider finde ich keine Informationen über dieses Thema, denn mich interessiert natürlich, wie die Schwangerschaft so weiter verläuft bzw. welche Erfahrungen es damit gibt.

Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 08.12.2004

-Hallo, da muß ich leider auch passen. Aber wenn das wie andere "Brüche" im Bauchraum wirkt, würde ich mich auch nicht in der Schwangerschaft operieren lassen. Bei einen Bruch ( z.B.:Leistenbruch, der auch nicht selten ist) muß man einfach achtgeben, dass sich kein Darm eingklemmt, ich denke Ihr Bruch ist möglicherweise höher gelegen, so dass diese Gefahr gering ist. Beim Husten , Niessen und kräftigem Lachen würde ich die Bruchstelle mit Druck von außen stützen und ansonsten wirklich abwarten , ob der Bruch hält.WEnn das funktioniert, wovon auszugehen ist, denke ich, dass Sie eine ganz normale Schwangerschaft haben werden.Gruß Judith

22
Kommentare zu "Narbenbruch der alten Kaiserschnittnaht"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: