Themenbereich: Gesundheit

"in die Klinik wegen Schmerzen?"

Anonym

Frage vom 10.12.2004

ihr lieben,
es ist freitag mittag.mein fa ist nicht mehr da.die arzthelferin will mich in die klinik schicken.ich bin in der 18. ssw , 2.schwangerschaft,bin gut eingestellte typ1 diabetikerin und seit 7 jahren anfallsfreie epileptikerin.habe seit 5 wo. ständig starke "zieh-schmerzen". war deswegen schon beim gyn, der aber sagte, es sei alles normal.bin bis gestern auch beruhigt gewesen - habe seit der nacht starke schmerzen.habe das gefühl einen steinharten ball im unterbauch zu haben und es schmerzt beim husten/niesen.laufe jetzt ständig mit wärmflasche herum.habe angst und bin unsicher, will aber nicht hysterisch gleich in die klinik.könnte das auch normal sein?liebste vorweihnachtliche grüße, bianca

Antwort vom 10.12.2004

Hallo, kann natürlich sein, dass es nur das normale "Ziehen" ist. Das läßt sich aber so nicht beurteilen. Wenn sich in der Klinik nichts besonderes feststellen läßt, schicken die Sie auch wieder nach Hause. Ein Besuch der Klinik bei starken Schmerzen hat mit Hysterie nichts zu tun und ist besser als sich die ganze Zeit vielleicht unnötige Sorgen zu machen. Allgemein können Sie auch in dieser Zeit schon Kontakt zu einer Hebamme aufnehmen, dann haben Sie auch an Wochenenden jemanden, die Sie ansprechen können, wenns dringend ist und die Hebamme kommt dann auch zu Ihnen nach Hause, wenn dies erforderlich ist.
Gute Besserung, Monika

25
Kommentare zu "in die Klinik wegen Schmerzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: