Themenbereich: Schlafen

"Kind schläft wenig, ist aber quengelig"

Anonym

Frage vom 10.12.2004

hallo liebes hebammenteam,

eine oft auftretendes problem, wie ich nachlesen kann, aber wohl doch in jedem fall speziell, deshalb schildere ich meines....
unsere tochter 6 monate (korrigiert 4 monate da frühchen) schläft mittags nicht...so langsam drehe ich durch...außerdem komme ich zu garnichts... es ist wirklich kräftezerrend... nachts schläft sie von 10 bis 3...dann füttern... dann wieder so bis 8..... das war´s..... ansonsten schläft sie höchstens am tag 20-30 minuten 1-2 mal... und das auch nur mit erheblichem aufwand und ganz bestimmt nicht von alleine,..... ich meine, das sind 10 stunden....für ein 4 monate altes baby doch zu wenig... ich hätte ja kein problem damit, wenn sie komplett gut drauf wäre trotz wenig schlaf.. sie reibt sich aber oft die augen und ist quengelig....mich treibt das in den wahnsinn manchmal :-) :-(.....ich habe schon alles mögliche ausprobiert... wippe, schaukel..funktioniert manchmal !!!!, ist aber schlecht für den rücken... tragetuch... geht auch, aber da kann man auch nichts machen, weil sie bei jedem mucks wieder aufwacht...
bei uns im bett, in ihrem bett, auf der couch..überall...nichts funktioniert länger als 20 minuten...manchmal auch nur 5....
wissen sie einen rat ???
wenn sie wenigstens nachts mehr bzw. durchschlafen würde...
liebe grüße

Anonym

Antwort vom 10.12.2004

-Hallo, also der Nachtschlaf Ihrer Tochter ist doch prima, da werden Sie einige drum beneiden, mehr wird da nicht zu holen sein. Dann sagt man, dass ein Kind von sechs Monaten und das ist sie ja trotz Frühchen, so um die 11 Stunden in 24 Stunden noch schläft.Da ist es bei der Länge ihres Nachtschlafes nicht verwunderlich,dass sie tagsüber immer nur mal eine halbe Stunde schläft.Das das sehr sehr anstrengend ist, ist keine Frage, auch das Sie zu nichts mehr kommen. Das viele Augenreiben kann auch andere Ursachen haben und sicher bekommt sie auch ihre Erschöpfung mit und merkt,dass Sie mal ne Pause bräuchten. Ist das denn nicht zu organisieren, dass Ihr Mann, Mutter oder Schwiegermutter Sie mal entlastet, damit Sie wieder Kraft schöpfen können? Nichts desto Trotz würde ich sie weiterhin zu ähnlichen Zeiten tagsüber immer wieder hinlegen, und am Besten in ihr Bett und nicht auf dem Rücken oder Sofa, Sie schreiben ja , dass es eh nicht gut funktioniert.Gruß Judith

23
Kommentare zu "Kind schläft wenig, ist aber quengelig"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: